Regionalgottesdienst zum Auftakt des Neuen Jahres 2019

Am 6. Januar, dem ersten Sonntag des Jahres 2019, erlebten unsere Geschwister aus den Gemeinden Bismark, Osterburg und Stendal gemeinsam einen Gottesdienst mit Bischof Matthes.

Er diente in großer Freude mit dem Bibelwort, welches der Stammapostel für den Gottesdienst gegeben hatte, aus 1. Korinther 1, 5-7: „... dass ihr durch ihn in allen Stücken reich gemacht seid,in allem Wort und in aller Erkenntnis. Denn die Predigt von Christus ist unter euch kräftig geworden, sodass ihr keinen Mangel habt an irgendeiner Gabe und wartet nur auf die Offenbarung unseres Herrn Jesus Christus.“

Der Chor sang zu Beginn das Lied „Wir haben Gottes Gnade“ (Nr. 224 aus dem Chorbuch). Ein passenderes als dieses, hätte der Dirigent wohl kaum finden können. In den drei Strophen des Liedes wird besungen, was wir alles haben dürfen. Es beginnt mit der Feststellung: „Wir haben Gottes Gnade, die alle Morgen neu...“ und endet mit der Aussage: „Wir haben alles, alles in dir, Herr Jesus Christ“. Unser Bischof ging auf das Lied ein und ermunterte zur Dankbarkeit in aller Demut für den Reichtum, der uns durch Jesus Christus geworden ist. Er rief uns auf, zu Beginn des Jahres im völligem Vertrauen auf den, der alles vermag, unseren großen Gott schon für alles Dank zu sagen, was uns in der Zukunft, im Verlaufe des neuen Jahres, werden wird. Der Bischof empfahl, uns wieder ganz intensiv mit unserem großen Gott zu beschäftigen. Gottes Größe ist unermesslich, seine Wahrheit und seine Erkenntnis haben keine Grenzen. Er ist ewig, allgegenwärtig, allwissend und allmächtig - und er ist unser Vater! Es wird uns immer wieder mit größter Demut und Dankbarkeit erfüllen, dass wir ihn erkennen dürfen!

Reich in Christus – so lautet das Jahresmotto 2019. Apostel Paulus hat es auf den Punkt gebracht: „Obwohl er reich ist, wurde er doch arm um euretwillen, auf dass ihr durch seine Armut reich würdet“. (2. Korinther 8,9)

Einen größeren Reichtum kann niemand geben als Jesus Christus allein!

Der Gottesdienst wurde sehr abwechslungsreich von musikalischen Beiträgen umrahmt. So spielten die Instrumentalisten vor dem Gottesdienst „Gott ist gegenwärtig“ und nach dem Heiligen Abendmahl „Heilig, heilig, heilig“. Der Kinderchor sang während des Gottesdienstes„Jauchzet dem Herrn alle Welt“ mit Bariton Solo und zum Schluss „Wir haben Freude zu verschenken“.