Chormusik zum Stadtjubiläum

Die Hansestadt Stendal feiert 2015 ihr 850-jähriges Bestehen.

Als Höhepunkt der Feierlichkeiten fanden vom 10. bis 17. Oktober die 1. Stendaler Lichttage statt. Straßen und besondere Gebäude wurden kunstvoll beleuchtet, so auch der Innenraum der Marienkirche im Zentrum der Stadt. Jeden Abend gab es dort eine besondere Veranstaltung.

Am Dienstag, dem 13.10.2015 um 20:00 Uhr erklang ein gemeinsames Chorkonzert, vorgetragen von 65 Sängern des Stendaler Domchores unter der Leitung des Domkantors Johannes Schymalla und 30 Sängern des Gemeindechores der Neuapostolischen Kirche in Stendal unter Leitung von Anke Hoffmann. Beide Chöre sangen gemeinsam Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy, Knut Nystedt und Henry Monk. Einzelne Vorträge der Chöre und ein Solobeitrag führten durch die Geschichte der Kirchenmusik von „In dir ist Freude“ von Giovanni Gastoldi (1556 – 1622) bis zum Kirchentagslied 2014 der Neuapostolischen Kirche „Singt ein Lied von Gott“ von Peter Strauch (geb 1943).

Die etwa 250 Sitzplätze der Kirche waren alle belegt – sogar auf den recht unbequemen Ratsherrenstühlen hatten Zuhörer Platz genommen und genossen die auf hohem Niveau vorgetragenen Lieder und die sehr gute Akustik des Raumes. Gemeinsam sangen alle Anwesenden den Kanon „Dona nobis pacem“ und das bekannte Lied „Der Mond ist aufgegangen“.

Es war ein schönes Miteinander der Christen verschiedener Konfessionen zu erleben. Der Glaube an den einen Gott und seinen Sohn Jesus Christus und die Freude am Musizieren waren Grundlage dieses gelungenen Abends.

J.H.Foto: J.R.